Meldeformular auf dieser Seite unten.

Am Sonntag, den 26. Mai 2019, wird das siebte Tatra-Frühlingsfest organisiert!

Für unsere Veranstaltung haben wir diesmal das sehr zentral gelegene Ede gewählt.

Der Ablauf dieses Tages ist etwa so geplant:

  • Sie werden um 11.00 Uhr morgens von uns erwartet mit Kaffee, Tee oder einem kühlen Getränk und einigen Köstlichkeiten. Wir treffen uns dazu nahe der Ederheide am Driebergweg in Ede (P1 auf der Karte oben). Ab 11.30 Uhr machen wir einen Spaziergang auf der Heide oder im Wald.
  • Auf die Ederheide dürfen die Hunde ohne Leine laufen, im angrenzenden Wald gilt Leinenpflicht. Die Strecke und Länge der Spaziergang ist nicht fest vorgeben, damit jeder für sich entscheiden kann, wo und ob er einen längeren oder kürzeren Spaziergang machen möchte und mit den Hunden geführt oder freilaufend. Erfahrungsgemäß werden sich spontan verschiedene Gruppen gleicher Meinung bilden die zusammen die Gegend erkunden.
  • Nach Ablauf des Spaziergangs, spätestens ± 12.45 Uhr, gehen wir zum Gebäude “de Wildenburg” auf dem Gelände von Scouting Tarcisius am Bosrand 17a, 6718 ZN Ede. Das ist fast “um die Ecke” des Driebergweges. (P2 auf der Karte oben).Sie erreichen Scouting, indem Sie direkt rechts abbiegen bei der Anneke Bakker-Terrasse und dann zwischen den Hockeyfeldern hindurch gehen. Dort stehen Kaffee, Tee und andere Snacks für Alle bereit.

Wir wünschen uns, dass wir bei diesem Scouting einen genau so entspannten Tag verbringen können, wie wir es in den letzten Jahren in Dieren getan haben. Das Gelände und das Gebäude sind groß genug und wenn das Wetter mal nicht so schön ist, können wir hineingehen oder auf die überdachte Terrasse sitzen. Aber wir gehen selbstverständlich davon aus, dass wir draußen bleiben können. Die Scoutings haben nur Holzbänke zur Verfügung. Wenn Sie bequemer sitzen wollen oder z.B. als Rückenprobleme haben, raten wir zu einem eigenen (Klapp-)Stuhl.

Das Gelände des Scoutings ist komplett eingezäunt, aber es gibt natürlich einTor, der vom Menschen geöffnet und geschlossen werden muss (!). Es versteht sich, dass jeder für seinen eigenen Hund verantwortlich ist. Eine gewisse Kontrolle ist daher wünschenswert, damit jeder einen entspannten Nachmittag vor sich hat. Hundekot muss vom Besitzer selbst beseitigt werden.

Nachdem die ersten Erfrischungen erfolgt sind, gibt es gegen 13.30 Uhr ein Workshop-Mantrailing für die Interessenten, zu dem wir am Ende dieser Seite eine kurze Erläuterung geben werden. Aufgrund der Anzahl der Teilnehmer/Instruktoren ist es empfehlenswert, sich vorher für den Workshop anzumelden.
Ein köstliches Essen gehört bei diesem Tatra-Frühlingsfest natürlich dazu. Die Hauptmahlzeit beginnt gegen 15.00 Uhr und wird aus verschiedenen Fleischgerichten bestehen, ergänzt mit Nasi und Nudeln. Dazu kommen weitere Beilagen, die wir selbst bereit stellen.
Ab ± 16.30 Uhr (hoffentlich alle gemeinsam) starten wir mit dem Abwasch, Aufräumen und Putzen, damit alles um 17.00 Uhr wieder sauber und gepflegt an das Scouting übergeben werden kann.
Es wird nur eine geringe Gebühr für die Teilnahme an unser Frühlingsfest erhoben. TOPnl-Mitglieder zahlen € 5,00 pro Person und Nichtmitglieder € 7,50. Kinder bis 5 Jahre sind frei und für Kinder von 5 bis 12 Jahren beträgt die Gebühr € 2,50. Dafür gibt es Essen und Trinken, Spaß und die Möglichkeit, zusammen mit Ihrem Hund das Mantrailing zu erkunden

Unser Tatra-Frühlingsfest ist eine guter Anlass, sich mit dem Podhalaner und TOPnl auf entspannte Weise und in netter Atmosphäre bekannt zu machen. Wir freuen uns auf eine hohe Beteiligung von euch, unseren Mitgliedern, und Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen! Auch wenn Sie Gäste mitbringen wollen, ist das erlaubt.

Weil wir für diesen Tag Einkäufe machen, ist eine Anmeldung im Voraus erforderlich.

Vorzugsweise über das Anmeldeformular auf unserer Website oder per E-Mail: evenementen@topnl.eu. Mit der Bestätigung werden wir Sie darüber informieren, welcher Betrag zu zahlen ist. Dieser Betrag ist am Tag des Frühlingsfestes in bar an uns zu zahlen.

Lassen Sie uns jedenfalls im Vorfeld wissen, zu wie vielen Personen Sie kommen und ob Sie zum Essen dabei sind. Die Anmeldefrist endet am Dienstag, den 21. Mai!

Melden Sie sich an und gehen Sie spazieren, plaudern, forschen und lass uns gemeinsam essen. (am Ende dieser Seite)

Wir möchten Sie allerdings noch darauf aufmerksam machen, dass wir uns in einem Waldgebiet aufhalten. Es ist deshalb ratsam, dass Sie Ihren Hund und sich selbst (und eventuell die Kinder) anschließend auf Zecken untersuchen.

Was ist Mantrailing?

Mantrailing ist ein alter, in den Niederlanden jedoch relativ unbekannter Zweig der Rettungshundearbeit.

Beim Mantrailing dreht es sich darum, eine vermisste Person aufzuspüren, indem man der Geruchsstrecke verfolgt, die diese bestimmte Person hinterlässt. Am Anfang des Trails lässt man den Hund einen Gegenstand mit dem Duft der vermissten Person wittern. Danach muss der Hund nur noch der Geruchsspur desjenigen folgen, der ihm geboten wurde, trotz der Zehntausende anderer Gerüche, denen er/sie auf dem Weg begegnet. Es gibt viele andere Gerüche, die für einen Hund manchmal sehr anregend sein können. Das Ganze kostet Energie, viel Energie und Mühe. Um erfolgreich zu sein, muss viel trainiert werden.

Die Ausbildung eines Mantrail-Hundes ist nicht jedermanns Sache. Der Hund soll selbstverständlich Freude an der Arbeit haben und Spaß am “Spiel” in Verbindung mit dem Besitzer, der viel Zeit und Training investieren kann.

Wir haben die Leute von mantrailing.nl eingeladen, bei uns eine Vorführung und einen Workshop zu geben, damit Sie sehen und ausprobieren können, ob Ihnen diese Aktivität für Mensch und Hund passt. Weitere Informationen zu dieser Aktivität für Mensch und Hund gibt es auf www.mantrailing.nl.

 

 

error: Content is protected !!